Samui Tag 3 und 4

Tag 3: Nach ausgiebigem Frühstück hab ich mich nochmal ein Stündchen hingelegt und Dallel sich am Strand massieren lassen. Anschließend sind wir mit dem Taxi für 500 Baht nach Bo Phut zum Hotel der letzten Nacht gefahren, welches etwas versteckt hinter verlassenen Ladenfronten liegt…ihr könnt euch den ersten Eindruck ja vorstellen ^^ Aber das Samui Heritage Resort ist ganz niedlich, die Zimmer geräumig und schön gemacht, bis auf das zum Himmel offene Badezimmer…also wer das geplant hat gehört erschlagen… Offenes Badezimmer!! In einem Land was das ganze Jahr über von Mücken nur so wimmelt… Mal ganz davon zu schweigen, dass der Nachbar alles live mitbekommt, zumindest die Geräuschkulisse, Wände gibt es immerhin noch.

Nach dem Check-In haben wir uns auch gleich zwei Roller gemietet, für 230Baht am Tag 😀 Ein paar Minuten auf die `Anlieferung` gewartet und schwupps standen sie da: Ginger und Ale, benannt von Dallel, und für die letzten Stunden in Samui unsere getreuen Reittiere. Ich habs zuerst mit Ginger probiert, aber da sie etwas größer und somit schwerer als ihr Kollege ist, hab ich dann doch mit Ale gebondet ^^ Nach einem Tankstop nebenan (einmal volltanken für 80/140 Baht) ging das Abenteuer los. Am Anfang noch etwas zaghaft gewöhnt man sich schnell an die Bedienung und es macht echt super viel Spaß mit so einem kleinen Flitzer über die Inselstraßen zu kurven. Stop fürs Mittagesen beim MK, man soll ja Traditionen beibehalten, dann ab über die Inselrundstraße in Richtung Süden. Wir wollten uns den `Overlap Stone`ansehen. Nach kurzer Cross Country Strecke ging s zu Fuß weiter…immer bergauf…bei gefühlten 35°. Etwa 30 Minuten später waren wir….am Set eines Horrorfilms…den Stein haben wir nicht gefunden, dafür aber eine verlassene und von allerlei Gerät übersäte Holzhütte. Nunja…der Ausblick auf die Insel war die Anstrengung fast wert. Nach dem Abstieg sind wir noch 5km weiter gefahren zu einem Wasserfall. Und davor waren ganz viele Fantis 😀

Kurz Fotos mit einem Elefanten gemacht, der mir auch prompt einen Knutsch auf die Wange gegeben hat…Rüsselspitze ran und pusten, sehr lustig…anscheinend mochte er mich ^^. Mit dem Jeep 2min Fahrt später mussten wir nochmal kraxeln und klettern, obwohl wir nach dem Berganstieg von vorhin schon komplett klebrig und erschöpft waren. Und ehrlich gesagt, war es das nicht wirklich wert…Es war zwar ein Wasserfall, aber kein wirklich großer, und für den Antieg hätte ich mir dann doch etwas anderes  erhofft.

Dann ging es durch die Dämmerung zurück zum Tesco Abendessen jagen und DVDs schauen…die hatten geniale Filmsammlungen, mit 8 trashigen Horror-/Fantasyfilmen auf einer DVD, sehr reizvoll, aber leider nur auf Thai L

Der Abend endete für mch mit einen Sprung in den Pool und Notting Hill auf DVD…

Tag 4

Nach einer nicht ganz so ruhigen Nacht (ein Bett…eine Bettdecke) geht es ans Frühstück und dann wieder ab mit dem Roller. Zuerst den Big Buddha besichtigen und dann wollten wir eine Inselrundfahrt machen. Leider kam ein Platten an Dallels Roller dazwischen…was uns 2 Reparaturen und etwa 2,5Std Zeit gekostet hat…aber nur 250Baht ^^

Weitere Highlights des Tages waren definitiv die großen Statuen und der mumifizierte Mönch, der doch recht gruselig aussieht. Und die vielen Kokosnüsse und die Rumbrennerei und einfach nur das Gefühl mit dem Roller zu fahren, der Wind im Gesicht und die Sonne prasselt von oben…

Dank dieser Sonne haben wir uns auch beide einen ordentlichen Sonnenbrand geholt, der sich mittlerweile bei mir richtig schön pellt… Ich bin die lebende Knisterblasen-Plastikfolie 🙂

Abends hat uns Natalia dann zum Flughafen gebracht und wir sind mit etwas Verspätung in Bangkok angekommen, aufgrund des Wetters. Ich habe noch nie zuvor ein Gewitter auf Augenhöhe aus dem Flieger beobachten können, da bekommt man schon ein mulmiges Gefühl. Und geschaukelt hat es auch ganz schön. Aber wir sind ja gut wieder angekommen. Hier noch ein paar Fotos zur Illustration:

Nein, diese Farbe ist nicht nachgerbeitet…ich war wirklich so rot ^^ Jörg´s Betitelung meiner Wenigkeit am Montag: ´Ach ja…unser kleiner roter Wonneproppen…` gggrrrrrrrr…es tat echt weh, dankeschön >.<

Die vorletzte Arbeitswoche ging dann auch recht schnell vorbei, da zur Zeit so viel los ist, dass ich manchmal vor Aufgaben nicht weiß wohin mit mir…Jetzt zum Ende machen die mir noch Stress…tsts

Jetzt liegen noch 3 Arbeitstage vor mir und am Mittwoch wird eine kleine Abschiedsfeier organisiert von den Kollegen, so zum letzten Arbeitstag, ist ja ganz nett.

Heute wollte ich nochmal eine Fototour durch Bangkok machen, aber irgendwie war da von Anfang an der Wurm drin… Zuerst laufe ich am Klong entlang zur nächsten U-Bahn Station, nur leider bin ich da nie angekommen, da mir nach einer Kurve ein wichsender Thai den Weg versperrt hat, da bin ich dann doch lieber direkt umgedreht…eklig. Dann wollte ich mit dem Boot zum MBK, aber das hat 2 Stationen vorher gehalten und alle mussten raus, hatte wohl etwas mit dem Wasserstand zu tun, der heute doch recht niedrig war. Dann bin ich etwas durch die Malls gelaufen und dann wurde mir wieder total schwindelig, also bin ich wieder in mein Apartment zurück mit dem Taxi… Und das Wetter ist heute so schwülheiß wie seit langem nicht mehr, es knallt heute Abend sicher noch richtig…

Nunja…ein paar Tage noch, dann wartet das nächste Abenteuer auf mich.

Until then…keeping you posted.

 

Advertisements

~ by phoenixafterdark on October 7, 2012.

One Response to “Samui Tag 3 und 4”

  1. Also die Bilder von der Insel sind ja mal der Hammer 🙂 Da kann man mal wieder nur neidisch sein 🙂

    Ich musste den letzten Absatz 3 mal lesen…Was zur Hölle? Gibt nur noch kaputte auf der Welt 😀

    Na denn wünsch ich nochj ne schöne letzte Woche :-*

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

 
%d bloggers like this: